Ceylon (Sri Lanka)

Der Name Sri Lanka ist für die Insel, die Teekenner besser unter dem Namen Ceylon kennen, erst seit 1972 gebräuchlich. Beherrscht werden die Nachrichten meist von dem seit vielen Jahren schwelenden Konflikt zwischen den beiden Bevölkerungsgruppen der Tamilen und der Singalesen.Dieser Konflikt hat auch indirekt mit dem Teeanbau zu tun, denn die englischen Kolonialherren benötigten für die Plantagen billige Arbeitskräfte, die sie aus dem Süden ...

weiterlesen

Indiens, aus dem heutigen Tamil Nadu anwarben.

Die Singalesen dagegen wurden oft bevorzugt und in der Verwaltung eingesetzt. Häufig vergessen wird hingegen, daß schon seit Tausenden von Jahren beide Bevölkerungsgruppen auf der Insel ansässig sind.Die Teeanbaugebiete, von denen die bekanntesten Uva, Dimbula und Nuwara Eliya (sprich Nurelia) sind, befinden sich im zentralen Hochland des Inselstaates sowie im Süden. Hauptsächlich wird nach High- und Lowgrown Tees unterschieden. Sri Lanka ist der drittgrösste Teeproduzent nach Indien und China.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen