Assam

Assam, das ist geradezu ein Synonym für tropische Üppigkeit, für ein feuchtheißes Wuchsklima. Mit seinen endlosen, sich über viele Tausend Hektar  erstreckenden flachen Teeanbauflächen, die ca. 100-200m über dem Meeresspiegel liegen, ist Assam heute das größte zusammenhängende Teeanbaugebiet der Erde. Entlang des gewaltigen, oft mehrere Kilometer breiten Stromes Brahmaputra, werden hocharomatische, würzig-kräftige, oftmals malzige Tees ...

weiterlesen

erzeugt, hauptsächlich aus den Pflanzen der Spezies Thea assamica, die große kräftige Blätter hat.

Geerntet wird etwa von Ende Januar bis Mitte November. Assams eignen sich für praktisch jedes Wasser.

Assam Tees gehören zu den kräftigsten und dunkelsten Teesorten überhaupt. Die besten und teuersten Qualitäten, die eine üppige Aromafülle, gepaart mit einer würzigmalzigen Komponente, aufweisen, werden im Juni und Juli geerntet, kurz vor und zu Beginn der Monsunzeit. Assams sind ideal für alle, die ihren Tee gerne mit einem Schuß Milch oder Sahne genießen.

Mit Milch und manchmal auch mit Gewürzen wie Kardamom, Nelken, Zimt und Koriander ist Assam auch in Indien der beliebteste Tee. In Indien wird der "Chai" zusammen mit allen Zutaten gekocht und dann abgeseiht.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen