Versandkostenfrei ab 60€
Versandkostenfrei ab 60€
Bezahlung per PayPal, Rechnung oder SEPA-Lastschrift
Telefonische Beratung: 07485/9767-0

AKTUELLES | Ministern Klöckner lässt Bienenkiller durch Hintertür zu - protestieren Sie mit!

Wir protestieren – machen Sie mit!

Ministern Klöckner lässt Bienenkiller durch Hintertür zu

18 Pestizide zugelassen  – trotz massiver Bedenken des Umweltbundesamtes.

Agrar- und Verbraucherschutzministerin Klöckner (BVL)  hat gerade, gegen den Widerstand ihrer Kollegin, Umweltministerin Schulze und vermutlich rechtswidrig durch die Hintertür 18 Pestizide zugelassen, die unsere Bienen töten. 

"Mit der Zulassung des Neonikotinoid-Nachfolgers Cyantraniliprol für die Freilandanwendung straft Julia Klöckner ihre trendigen Sonntagsreden von systemrelevanten Bienen und Insektenschutz-Papieren Lügen", sagte der Grünenabgeordnete Harald Ebener. So werde das EU-Freilandverbot für drei der Bienenkiller-Neonikotinoide vom letzten Jahr durch die Hintertür wieder aufgeweicht.

Eigentlich müssen Zulassungen einvernehmlich vom  Agrarministerium und dem Umweltbundesamt (UBA), das dem Umweltministerium nachgeordnet ist, beschlossen werden. Das UBA hatte den 18 Pflanzenschutzmitteln jedoch "erhebliche negative Auswirkungen auf die biologische Vielfalt, insbesondere auf die Insektenwelt" attestiert. Es wollte der Zulassung nur unter strengen Auflagen zustimmen. Sie ist deshalb nur bis zum 31. Dezember 2019 befristet.

Bitte teilen auch Sie der Ministerin mit, dass sie dieses Vorgehen missbilligen. Unterzeichnen Sie HIER den Appel von Campact und für die biologische Vielfalt, damit wir schnell mehr als 100.000 Unterschriften gegen die Willkür der Ministerin sammeln können.

Ralph Munz

Gründer, Geschäftsführender Gesellschafter, RM Service GmbH, OASIS-Versand

Navigation: Aktuelles

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.