Versandkostenfrei ab 60€

REZEPT | Bio-Tee (kalt): Eistee-Grundrezepte

Grundrezept:

1 Liter Tee – Früchtetee, Rooibos oder Kräutertee zubereiten, nach Bedarf süßen (braucht man aber in Kombination mit Saft eher nicht) und abkühlen lassen – idealerweise über Nacht. Ich mache ihn immer abends, lasse ihn eine Zeit abkühlen und stelle ihn dann über Nacht in den Kühlschrank. Den Tee mit Saft mischen – 1/2 Liter Saft z.B. Apfelsaft, Johannisbeersaft, Kirschsaft. Ich fülle den fertigen Eistee in einen Krug. So kann man immer schnell ein Glas zubereiten: Eiswürfel in ein Glas und den Tee darübergießen. Oder auch mit Mineralwasser bzw. Wasser verdünnen – das ist für Kinder ideal.

 

TIPP zu Eistee aus Grüntee und Schwarztee:

Im Prinzip kann man das Rezept oben auch mit diesen beiden Tees zubereiten. Wichtig ist hier nur: Man muss den heißen Tee sofort über Eiswürfel oder Eisbruch gießen. Der Grund dafür ist, dass beim langsamen Abkühlen von schwarzem und grünem Tee Gerbstoffe entstehen (Bitterstoffe). Um dem vorzubeugen, kühlt man schokartig ab.

 

Ein weiterer Rezepttipp:

  • 1/2 Liter Wasser
  • 1 EL Schwarztee zubereiten und über Eiswürfel gießen
  • 1/2 Liter Wasser
  • 2 EL Früchtetee
  • 1 EL Pfefferminztee

Zubereiten, nach Bedarf süßen und abkühlen lassen mit dem Schwarztee mischen mit dem Saft einer Zitrone verfeinern. Fertig!

 

Früchteteebowle:

Auch zusammen mit Früchten kann man herrliche, alkohlfreie Bowle machen. Wer doch einen Schuß Alkohl möchte, kann mit Sekt oder Prosecco auffüllen. 1 Liter Früchtetee zubereiten, nach Bedarf süßen und abkühlen lassen danach mit Früchten verfeinern: lecker sind Melone (da sie noch Fruchtsaft mitbringen), Nektarinen oder Ananas.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.